Häufig gestellte Fragen

Diese Fragen sollen helfen, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen

Muss ich lange auf einen Termin warten?

Die Terminvergabe richtet sich u.a. danach, ob ggfls. auch Tagesrandzeiten für Sie infrage kommen. Flexibilität auf beiden Seiten ist gefragt und manchmal auch ein bisschen Glück. Trotzdem ist es im Moment so, dass es innerhalb von spätestens zwei Wochen möglich sein sollte, einen passenden Termin für Sie zu finden. Ebenfalls bekommen Sie Nachfolgetermine in einem angemessenen Zeitraum ab Erstgespräch, sodass auch sicher gestellt ist, dass eine, bei mir begonnene Psychotherapie, zeitnah weiter geführt wird.

Wie lange dauert die Psychotherapie/psychologische Beratung?

Diese Frage wird häufig gestellt und leider kann sie so einfach nicht beantwortet werden. Jeder Mensch ist mit seinen Schwierigkeiten und Fähigkeiten so einzigartig, dass es nicht möglich ist, darauf eine pauschale Antwort zu geben. Natürlich kann vereinbart werden, dass nach einem gewissen Zeitintervall ein Resumée gezogen wird und die weitere Vorgehensweise besprochen wird.

Gibt es eine Probestunde?

Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, ob Sie eine psychologische Beratung, Psychotherapie oder ein Coaching benötigen und wie sich die Stunden gestalten, vereinbaren Sie eine  kostenfreie Probestunde mit mir. Dann erhalten Sie einen ersten Eindruck und ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Gibt es ein bestimmtes Alter, ab dem eine Psychtherapie, psychologische Beratung oder ein Coaching nicht mehr sinnvoll ist?

Nein, denn so lange Sie daran interessiert sind, Schwierigkeiten zu meistern und Veränderungen in Ihr Leben zu lassen, sind Sie jung genug, es mit einer Beratung/Therapie zu versuchen.

Wie oft sollte ich im Monat zu einer Sitzung kommen?

Natürlich ist auch das eine sehr individuelle Fragestellung. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, zu Anfang ein Mal in der Woche eine Stunde wahr zu nehmen. Später werden Sie selbst feststellen, dass die Abstände zwischen den einzelnen Treffen größer werden können. Sie selbst bestimmen, in welchen Abständen Sie Stunden in Anspruch nehmen möchten.

Wird die Psychotherapie von der Krankenkasse bezahlt?

Leider ist es in den meisten Fällen nicht möglich, mit der Krankenkasse abzurechnen. Trotzdem gibt es in einigen Fällen die Möglichkeit, über bestimmte Zusatzversicherungen mindestens einen Zuschuss zu den Kosten zu erhalten. Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse darüber.